Die Zeiten: das sind die Jahre von 1600 bis 1700, geprägt durch die Bündner Wirren, die Pest, die Verfestigung der Reformation und der Ausbruch von neuen Religionsstreitigkeiten; Jahre der Blüte der Fremden Dienste und der Hexenverfolgungen in den Drei Bünden; und das Jahr, in dem die erste Publikation einer Frau in der nachmaligen Schweiz im Druck erschien.

Die Orte: das ist vor allem Bergün, das ist aber auch das Prättigau, das Schwabenland, das Bündner Oberland, Chur und Pontresina. Und da die Zeiten von Migration und internationalem Handel geprägt waren, auch Venedig, Basel, Jülich und weitere Orte, zu denen die armen Figuren als Magd oder Kriegsknecht und die reichen als Studenten oder Offiziere reisten.

Es liegt ausserhalb der Möglichkeiten einer Website, diese Zeiten und Orte umfassend und in einer dem Gegenstand angemessenen Tiefe darzustellen. Stattdessen soll hier ein Einstieg in die einzelnen Themen geboten werden, bezogen auf "Bergünerstein" und aus Sicht der Autorin. Links und Literaturhinweise laden den Leser und die Leserin ein, sich selbst auf Entdeckungsreise in die Drei Bünde der Frühen Neuzeit zu begeben.